Abbildungsverzeichnis in Word erstellen

Lesedauer: 3 Minuten
So hilfreich ist dieser Beitrag 0
Bewertung abgeben 0 Kundenbewertungen
Abbildungsverzeichnis Word Definition

Die Bewertung der Wissenschaftlichkeit von studentischen Arbeiten bemisst sich an den Argumenten bei der Bearbeitung von Fragestellungen oder Hypothesen. Die wissenschaftlich korrekte Darstellung und die Angabe der Quelle sind ebenso wichtig wie der Inhalt der Abbildung und ihr Bezug zur Argumentation im Text. Wie du ein Abbildungsverzeichnis mit nur wenigen Klicks in Word erstellen kannst, erfährst du in diesem Beitrag.

Abbildungsverzeichnis in Word „einfach erklärt“

Du kannst ein Abbildungsverzeichnis in Word erstellen, indem du zunächst deine Abbildungen beschriftest und dann die Registerkarte „Referenzen“ wählst und auf „Abbildungsverzeichnis einfügen“ klickst.

Abbildungen beschriften

Nachdem du eine Abbildung in deine wissenschaftliche Arbeit eingefügt hast, ist der erste Schritt zu einem Abbildungsverzeichnis in Word das Beschriften der Abbildung. Das funktioniert so:

  1. Klicke auf die Abbildung.
  2. Wähle die Registerkarte „Referenzen“.
  3. Klicke auf „Beschriftung einfügen“.
Abbildungsverzeichnis-Word-Beschriftung einfügen

Anleitung zum Anpassen der Beschriftung für die Abbildung in Word

Beim Einfügen der Beschriftung öffnet sich das Fenster, in dem du die Beschriftung deiner Abbildung konfigurieren kannst.

Abbildungsverzeichnis-Word-Beschriftung anpassen

In dem sich öffnenden Fenster findest du die folgenden Bereiche, in denen du verschiedene Eigenschaften deiner Beschriftung festlegen kannst:

Beschriftung Bezeichnung und Nummerierung werden standardmäßig eingefügt.
⇒ Hier trägst du den Titel und die Quelle der Abbildung ein.
Bezeichnung Hier bestimmst du, um was für eine Art von Grafik es sich handelt.
⇒ Hier wählst du "Abbildung" aus.
Position Du kannst auswählen, ob die Beschriftung über oder unter der Abbildung steht.
⇒ Hier orientierst du dich an den Vorgaben deiner Hochschule/Universität.
Neue Bezeichnung Hier kannst du eine individuelle Bezeichnung für deine Grafik eingeben.
Nummerierung Hier kannst du die Nummerierung deiner Abbildung genauer definieren.

Nach Bestätigung der Einstellungen mit „OK“ fügt Word die Beschriftung ein. Das Ergebnis sieht beispielsweise so aus:

Abbildungsverzeichnis-Word-Beschriftung

Die Beschriftung der Abbildung kann wie der Fließtext in Schriftart, Größe, Farbe etc. formatiert werden. Du solltest darauf achte, dass die Beschriftung deiner Abbildung zum Rest deiner wissenschaftlichen Arbeit passt.

Abbildungsverzeichnis-Word-Beschriftung-formatieren

Formatiere die Schrift deiner Beschriftung so, dass sie zum restlichen Fließtext passt. Es bietet sich an, eine kleinere Schriftgröße zu verwenden, um die Beschriftung abzuheben.

Abbildungsverzeichnis in Word erstellen

Sind alle Abbildungen eingefügt und beschriftet, kann das Abbildungsverzeichnis erstellt werden. Das erscheint in der wissenschaftlichen Arbeit i. d. R. direkt nach dem Inhaltsverzeichnis.

Das Abbildungsverzeichnis in Word kann mit wenigen Kicks eingefügt werden:

  1. Wähle die Registerkarte „Referenzen“.
  2. Klicke auf „Abbildungsverzeichnis einfügen“.

Wenn du deine Abbildungen vorher korrekt eingefügt und beschriftet hast, erkennt Word die Abbildungen automatisch und sie werden ins Abbildungsverzeichnis in Word aufgenommen.

Abbildungsverzeichnis-Word-einfügen-1

Es öffnet sich das folgende Dialogfenster, in dem die linke Spalte wichtig ist:

Abbildungsverzeichnis-Word-einfügen-2

In dem sich öffnenden Fenster kannst du unter den verschiedenen Abschnitten dein Abbildungsverzeichnis konfigurieren:

Funktion
Erklärung
Seitenansicht Vorschau für die aktuelle Auswahl
Seitenzahlen anzeigen Seitenzahlen einfügen oder ausblenden
Seitenzahlen rechtsbündig Position der Seitenzahlen
Füllzeichen Füllzeichen wählen, die zwischen Titel und Seitenzahl stehen
Formate Gestaltungsmöglichkeiten, aus denen du wählen kannst
Beschriftung Bezeichnung der einzelnen Inhalte
Bezeichnung und Nummer einschließen "Abbildung 1:", "Abbildung 2:" usw. einfügen
Optionen Vorgefertigte Formatvorlagen
Ändern Vorgefertigte Formatvorlagen anpassen

Mit einem Klick auf „OK“ wird das Abbildungsverzeichnis in Word eingefügt. Das Ergebnis sollte etwa folgendermaßen aussehen.

Abbildungsverzeichnis-Word-einfügen-3

Die Formatierung, Zeilenumbrüche und Schriftarten können jetzt nach Bedarf individuell angepasst werden und das Verzeichnis verschoben werden. Text kann auch wieder gelöscht werden. Die finale Formatierung sieht dann folgendermaßen aus:

Abbildungsverzeichnis-Word-einfügen-4

Abbildungsverzeichnis in Word aktualisieren

Wie auch beim Inhaltsverzeichnis musst du dein Abbildungsverzeichnis bei Veränderungen aktualisieren. Sollten sich Seitenzahlen oder Bezeichnungen ändern, musst du das Abbildungsverzeichnis aktualisieren, damit die Änderungen übernommen werden.

  1. Wähle die Registerkarte „Referenzen“.
  2. Klicke auf dein Abbildungsverzeichnis.
  3. Klicke auf „Abbildungsverzeichnis aktualisieren“.
  4. Wähle aus, was aktualisiert werden soll.
Abbildungsverzeichnis-Word-aktualisieren

Häufig gestellte Fragen

Klicke auf deine Abbildung, wähle die Registerkarte „Referenzen“ und klicke auf „Beschriftung einfügen“.

Sind deine Abbildungen richtig beschriftet und formatiert, musst du die Registerkarte „Referenzen“ wählen und auf „Abbildungsverzeichnis einfügen“ klicken.

Klicke auf dein Abbildungsverzeichnis, wähle die Registerkarte „Referenzen“ und klicke „Abbildungsverzeichnis aktualisieren“. Im sich öffnenden Fenster wählst du aus, was aktualisiert werden soll.

Nein, du musst dein Abbildungsverzeichnis aktualisieren. Dann übernimmt Word die Änderungen in dein Abbildungsverzeichnis.

Wenn du eine wissenschaftliche Arbeit in Word erstellst und mehr als drei Abbildungen verwendest, brauchst du ein Abbildungsverzeichnis.

Wie gefällt dir dieser Beitrag?