Tabellarischer Lebenslauf

So überzeugst du bei deiner Bewerbung!

Ein tabellarischer Lebenslauf ist die Grundlage der Bewerbungsunterlagen und wird in den meisten Fällen von den Unternehmen gezielt verlangt. Doch ein tabellarischer Lebenslauf bietet viel Raum für Fehler, welche du auf jeden Fall vermeiden solltest. Aus diesem Grund zeigen wir dir, worauf du bei einem solchen Lebenslauf achten solltest und wie ein tabellarischer Lebenslauf professionell und korrekt aufgebaut wird.

Häufig gestellte Fragen zum tabellarischen Lebenslauf

Wie lang sollte der tabellarische Lebenslauf sein?Ein tabellarischer Lebenslauf sollte maximal zwei Seiten lang sein.
Was sind die Inhalte des tabellarischen Lebenslaufs? Deine Kontaktdaten, die persönlichen Angaben, alle Stellen und Praktika, deine Ausbildung oder dein Studium und dein Schulabschluss.
Ein tabellarischer Lebenslauf sollte in welcher Schrift formatiert werden? Am besten Arial oder Times New Roman in Schriftgröße 10
Kann ich bei jeder Bewerbung den gleichen Lebenslauf verwenden? Ein tabellarischer Lebenslauf sollte immer auf die aktuelle Bewerbung und deren Anforderungen angepasst werden.
Gibt es formale Vorgaben, welche ein tabellarischer Lebenslauf erfüllen sollte?Nutze Überschriften und die Tabulator-Taste, um deinen Lebenslauf gut sichtbar zu strukturieren

Tabellarischer Lebenslauf: Aufbau

Ein tabellarischer Lebenslauf hat häufig einen festen Aufbau. Das bedeutet, dass ein tabellarischer Lebenslauf in der Regel alle wichtigen und relevanten Daten deines bisherigen Werdegangs umfassen sollte, besonders bei einer Kurzbewerbung ist der Lebenslauf ausschlaggebend.

Er sollte folgende Elemente in jedem Fall enthalten:

  • Deine persönlichen Angaben
  • Deine aktuellen Kontaktdaten
  • Alle von dir bisher besetzten Stellen
  • Alle von dir geleisteten Praktika
  • Deine Ausbildung oder dein Studium
  • Deine schulische Ausbildung

Je älter du wirst und je mehr Berufserfahrung du hast, umso unwichtiger werden die Bereiche Schule und Studium. Es kann sich durchaus lohnen hier auf ein Minimum zu kürzen, um mehr Platz für die weiteren Einträge zu schaffen.

Länge des tabellarischen Lebenslaufs

Ein tabellarischer Lebenslauf sollte im Optimalfall nicht länger als zwei Din A4 Seiten lang werden. Das mag zunächst nach viel Platz klingen, doch je mehr berufliche Erfahrung und Praktika du anbringen kannst, umso knapper wird der zur Verfügung stehende Platz und du kannst dich nicht richtig bewerben.

Aus diesem Grund muss ein tabellarischer Lebenslauf intelligent aufgebaut und strukturiert werden. In der Regel ist ein tabellarischer Lebenslauf antichronologisch aufgebaut. Das bedeutet, dass deine letzte Tätigkeit an erster Stelle stehen sollte und sich die davor stehenden Ereignisse in umgekehrter Reihenfolge präsentieren.

Achte jedoch darauf, dass beim Kürzen keine Lücken entstehen. Dein beruflicher Werdegang sollte nach Möglichkeit zeitlich lückenlos dokumentiert sein. Ein tabellarischer Lebenslauf kann in Ausnahmefällen auch drei Seiten umfassen. Dies ist allerdings erst bei einer entsprechend langen Berufserfahrung eine Möglichkeit. Versuche auf jeden Fall, dass dein tabellarischer Lebenslauf die Grenze von zwei Seiten nicht überschreitet.

Achte bei deinem tabellarischen Lebenslauf auf:

• angemessene Länge (zwei Seiten sind genug)

• keine Lücken

• die wichtigsten Stationen im Leben knapp zusammengefasst

• Bezug zur Stellenausschreibung

• „unwichtige“ Informationen aussparen (z.B. unrelevante Nebenjobs)

Tabellarischer Lebenslauf: Der Inhalt

Ein tabellarischer Lebenslauf muss nicht nur formal korrekt dargestellt werden, sondern auch die Inhalte spielen eine wichtige Rolle. Der Leser möchte schließlich nach Möglichkeit deine individuellen Fähigkeiten und Erfahrungen aus diesem Lebenslauf ableiten können. Je besser du die Inhalte präsentierst und umso genauer die Inhalte zur Stelle passen, auf die du dich bewirbst, umso besser.

Der tabellarische Lebenslauf kommt nach dem Bewerbungsschreiben und deinem Deckblatt, hier siehst du die Reihenfolge:

tabellarischer Lebenslauf Aufbau Bewerbungsmappe

Das bedeutet vor dem tabellarischen Lebenslauf hat sich der Personaler im besten Fall schon dein Bewerbungsschreiben angesehen und weiß schon einiges über dich. Jetzt musst du nur noch mit Fakten aus deinem tabellarischen Lebenslauf überzeugen! Dafür solltest du dich wirklich auf Informationen beschränken die relevant für die ausgeschriebene Stelle sein könnten.

Der tabellarische Lebenslauf ist sehr komprimiert und soll dem Leser übersichtlich Informationen liefern. Dementsprechend ist auch der Inhalt vom tabelarischen Lebenslauf nicht aufregend, witzig oder ausführlich zu gestalten! Schulische Bildung – Akademische Bildung – Praktika – Berufserfahrung & Kenntnisse. Mehr muss tatsächlich nicht in den tabellarischen Lebenslauf.

INFO: Verwendest du kein Deckblatt auf der Bewerbung, gehört das Bewerbungsfoto auf den tabellarischen Lebenslauf!

Format & Layout beim tabellarischen Lebenslauf

Die Formatierung spielt eine besonders große Rolle. Ein tabellarischer Lebenslauf sollte nach Möglichkeit so gestaltet werden, dass jeder Betrachter alle wichtigen Informationen sofort erkennen kann. Dies gelingt aufgrund des häufigen Platzmangels allerdings nur, wenn du eine gute und durchdachte Formatierung wählst.

Vor allem bei größeren Lebensläufen ist eine Gruppierung der verschiedenen Einträge hilfreich, sodass sich Schule, Ausbildung und berufliche Stationen leichter unterscheiden und finden lassen. Wird ein tabellarischer Lebenslauf so unterteilt, solltest du die einzelnen Kategorien sinnvoll übertiteln und korrekt und einheitlich bezeichnen. Ein professionell aufgebauter tabellarischer Lebenslauf erleichtert einem Personaler das Leben deutlich.

Format & Layout beim tabellarischen Lebenslauf – die Schrift

Auch die Schriftart spielt durchaus eine Rolle, ebenso wie die Schriftgröße. Da du bei einem tabellarischen Lebenslauf auf maximal zwei Seiten beschränkt bist, könntest du auf die Idee kommen die Schriftgröße zu verkleinern, um mehr Informationen unterzubringen.

Grundsätzlich klingt der Gedanke zwar gut, ist allerdings nicht sehr sinnvoll. Schließlich möchten die Verantwortlichen auf einen Blick alle wichtigen Fakten lesen können und nicht erste eine Lupe bemühen. Ist die Schrift zu klein, kann dies bereits ein Ausschlusskriterium für deine Bewerbung sein. Ein tabellarischer Lebenslauf sollte immer eine klare und allgemein übliche Schriftart aufweisen. Verwende Schriftarten wie Arial, oder Times New Roman und eine Schriftgröße von 10 Punkten.

tabellarischer Lebenslauf die richtige Schrift

TIPP: Die Tabulator-Taste ist dein bester Freund. Denn Einrückungen erlauben dir eine umfassende Strukturierung der verschiedenen Einträge und somit auf verschiedenen Ebenen zu arbeiten. Durch die TABs kannst du gleichmäßige Abstände erzeugen und somit die einzelnen Einträge im tabellarischen Lebenslauf immer exakt ausrichten und somit deine Bewerbungsunterlagen verbessern.

Der tabellarische Lebenslauf: PDF Formatierung

Ein tabellarischer Lebenslauf wird heute nicht mehr sehr häufig ausgedruckt, da es mittlerweile fast nur noch Online Bewerbungen gibt. Die Bewerbung per E-Mail sollte deinen entsprechend formatierten tabellarischen Lebenslauf enthalten.

Grundsätzlich werden alle Dokumente der Bewerbung in einer Datei vereint, um einen besseren Überblick zu gewährleisten. In jedem Fall solltest du deinen Lebenslauf ausschließlich im PDF-Format verschicken. Denn das PDF Format bietet den Vorteil, dass es auf allen Endgeräten korrekt und ohne Veränderungen des Inhalts angezeigt werden kann. Der Personaler wird also deinen tabellarischen Lebenslauf so zu sehen bekommen, wie du ihn gestaltet hast.

Du gehst wie folgt vor:

  1. Kontrolliere jede einzelne Datei (in z. B. Word)
  2. Exportiere jede Word-Datei als PDF
  3. Füge die PDFs zu einer virtuellen Bewerbungsmappe zusammen.

Prüfe vor der Umwandlung des Lebenslaufs nochmals diesen auf formale Fehler. Eine schlechte oder nicht einheitliche Formatierung der einzelnen Punkte im tabellarischen Lebenslauf sollte auf jeden Fall vermieden werden.

Tabellarischer Lebenslauf Muster & Vorlage

Du brauchst eine Vorlage für deinen tabellarischen Lebenslauf? Dann findest du bei uns die richtigen Lebenslauf Muster & Vorlagen. Lass dich von ihnen inspirieren und übernimm sie als Teil deiner Bewerbungsmappe.

Vergiss nicht trotz der Vorlage für deinen tabellarischen Lebenslauf, sie für deine persönliche Situation und deine Traumstelle anzupassen. Abschnitte wie „Bewerbungserfahrung“ kannst und musst du selbstverständlich weg lassen, wenn du noch keine besitzt.

Zu den Vorlagen & Mustern
tabellarischer Lebenslauf Muster Vorlage

No-Gos beim tabellarischen Lebenslauf

Auch ein tabellarischer Lebenslauf bietet die Möglichkeit viele Fehler zu machen. Es gibt verschiedene No-Gos, welche deinen Lebenslauf schneller vom Desktop des zuständigen Personalers fegen, als du es dir vorstellen kannst. Dabei lassen sich die No-Gos grundsätzlich in zwei verschiedene Kategorien unterteilen. Zum einen formale Fehler und inhaltliche Fehler.

formale Fehler

tabellarischer Lebenslauf nogos
  • uneinheitliche Formatierung
  • zu verspielte Schriften
  • grelle Farben

Die formalen Fehler und No-Gos sind sehr übersichtlich, aber immer noch viel zu häufig vertreten. Zum einen eine fehlende Struktur und Übersicht innerhalb des tabellarischen Lebenslaufs.

Ein tabellarischer Lebenslauf wird gezielt verlangt, um eine möglichst effektive Übersicht zu erhalten. Schaffst du dies nicht, ist ein tabellarischer Lebenslauf für den Personalverantwortlichen wertlos.

Ein zweites und sehr häufiges No-Go ist eine verspielte Schriftart! Wenn du dich um eine Stelle in einem kreativen Umfeld bewirbst, kann der tabellarische Lebenslauf eventuell ein wenig ausgefallener gestaltet werden. Im normalen Business-Umfeld hingegen sollte ein tabellarischer Lebenslauf immer seriös und strukturiert wirken.

inhaltliche Fehler

tabellarischer Lebenslauf Fehler

Viel interessanter sind allerdings die inhaltlichen Fehler und No-Gos, welche ebenfalls noch sehr häufig in einem tabellarischen Lebenslauf zu finden sind. Häufig handelt es sich hierbei um überflüssige und absolut nicht zielführende Informationen.

Weder der Beruf der Eltern noch die eigene religiöse Zugehörigkeit sind bei einem tabellarischen Lebenslauf von Belang. Der Verantwortliche möchte sich über dich informieren und nicht über deine Eltern.

Ein tabellarischer Lebenslauf dient vor allem dazu, dich von deiner besten Seite zu zeigen. Durch falsche Informationen oder durch unpassende Informationen kannst du genau das Gegenteil erreichen. Es ist auch strafbar sich falsche Abschlüsse und Qualifikationen zu zuschreiben.

1) Die Bestpreisgarantie gilt nur in Verbindung mit dem Druck-Service auf BachelorPrint.at. Das Mitbewerber-Angebot muss im Hinblick auf den vollständigen Gesamtpreis des kompletten Druck-Auftrags gleich oder günstiger sein. Der vollständige Gesamtpreis umfasst ein absolut gleichwertiges Produkt hinsichtlich der Beschaffenheit und Qualität der Bindung, der Prägung, der Grammatur und Gewicht des verwendeten Papiers, aller Extras und Zubehörartikel, der Versandkosten sowie etwaiger Produktionsaufschläge. Die Bestpreisgarantie ist nicht auf einzelne Attribute einer Bindungskonfiguration anwendbar, wie bspw. auf den bloßen Papierpreis etc. Das konkrete Angebot muss schriftlich vor der Durchführung der Bestellung bspw. als Screenshot / PDF mit Verlinkung vorgelegt werden. Die nachträgliche Vorlage eines Mitbewerber-Angebots und die damit verbundene nachträgliche Rückerstattung sind nicht möglich. Akzeptiert werden sämtliche Angebote von österreichischen Online-Shops oder Ladengeschäfte in privatem Besitz. Druck-Services von öffentlichen Einrichtungen oder Universitäten sind ausgeschlossen. Weitere Infos findest du hier.

2) Der Next-Day-Express-Versand bis 18 Uhr ist für Lieferungen innerhalb Österreichs komplett kostenfrei. Für Lieferungen ausserhalb Österreichs können Versandkosten fällig werden. Weitere Infos in der Versandübersicht.
AUSGEZEICHNET.ORG
Um unsere Webseite für dich optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies.
Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhältst du in unserer Datenschutzerklärung. OK