Assessment Center Übungen

Damit kannst du bei deinem Assessment Center rechnen!

Du hast eine Einladung zu einem Assessment Center bekommen? Herzlichen Glückwunsch, denn nun hast du bereits die erste Hürde beim Bewerbungsverfahren überwunden. Wahrscheinlich macht sich jetzt bei dir Nervosität breit, denn Assessment Center Übungen sind für ihre Unberechenbarkeit bekannt. Bestehst du diesen Tag, winkt dein zukünftiger Traumjob. Liegst du bei den Assessment Center Übungen daneben, scheidest du schnell aus. Damit du deinen Assessment-Tag ruhig und erfolgreich meistern kannst, haben wir ein paar Tricks und Assessment Center Übungen für dich vorbereitet, die dir bei der Vorbereitung helfen werden.

Häufig gestellte Fragen zum Thema Assessment Center Übungen

Wo bekommt man Assessment Center Übungen? Erfahrene Personaler stellen im Internet und durch Bücher verschiedene Assessment Center Übungen zum Selbsterproben zur Verfügung. Du kannst bei dem Unternehmen direkt nachfragen, ob dir eine bestimmte Vorbereitung empfohlen wird.
Welche Assessment Center Übungen gibt es?
Typische Übungen sind Rollenspiele, Gruppendiskussionen, Einzelgespräche, Fallstudien und Planspiele.
Wie lange dauern Assessment Center Übungen?Das gesamte Assessment Center kann einen Zeitraum von drei Tagen beanspruchen. Die einzelnen Assessment Center Übungen reichen oft von 20 bis 120 Minuten.
Wo finden Assessment Center Übungen statt?Häufig wird für den sogenannten Bewerbertag ein großer und externer Konferenzraum angemietet. In seltenen Fällen findet das Assessment Center direkt im Unternehmen statt, sofern es geeignete Räume hierfür gibt. In deiner Einladung findest du alle relevanten Infos zum Ort, der Anreise und dem Ablauf.
Wie läuft ein Assessment Center ab?In der Regel werden Assessment Center in die vier Phasen "Selbtspräsentation", "Assessment Center Übungen", "Rollenspiele" und das anschließende "Feedback" gegliedert. Je nach Phase und Anliegen werden einzelne Übungen als Individuum oder auch als Gruppe durchgeführt. Im Abschlussgespräch erhältst du eine Einschätzung zu deiner Leistung und Informationen zum weiteren Verlauf.

Assessment Center Übungen – Definition

Das Assessment Center beschreibt einen komplexen und vielfältigen Tag, der sich ausschließlich der Beurteilung und Eignung eines Bewerbers widmet. „Assessment“ stammt aus der englischen Sprache und bezeichnet übersetzt eine „Feststellung“ oder auch „Bewertung“ und „Einschätzung“. Mithilfe von einer Vielzahl verschiedener Assessment Center Übungen, Rollenspiele und Aufgaben wird die Eignung eines Bewerbers geprüft und vorrangig bei mittelständigen Unternehmen zur Personalauswahl genutzt.

Die Assessment Center Übungen werden hierbei häufig von einem externen Unternehmen durchgeführt, welches vorher in Absprache mit dem Auftraggeber ein umfangreiches Portfolio des perfekten Bewerbers erstellt hat. Wenn du zu Assessment Center Übungen eingeladen wirst, hast du bereits die erste Hürde im Personalauswahlverfahren gemeistert: Das Unternehmen interessiert sich für dich und möchte dich noch einmal genauer auf deine Qualifikationen prüfen. Das gesamte Verfahren des Assessment Centers nimmt bis zu drei Tage in Anspruch und wird häufig auch als Auswahlverfahren, Auswahlseminar oder Bewerbertag bezeichnet.

Verschiedene Arten von Assessment Center Aufgaben

Mit den Assessment Center Übungen möchte ein Unternehmen ein genaues Portfolio eines jeden Bewerbers erhalten. Darunter werden jedoch nicht nur die fachlichen Kompetenzen verstanden, sondern eher die Soft Skills, die sogenannten weichen Faktoren. All diese Eigenschaften können mithilfe bestimmter Assessment Center Übungen abgefragt werden. Mal darfst du hier mit deinen Stärken im Einzelgespräch glänzen, mal musst du deine Teamfähigkeit unter Beweis stellen. Nachfolgend erhältst du einen Überblick über die Klassiker unter den Assessment Center Übungen.

Bei der Postkorb-Übung handelt es sich um einen Klassiker unter den Assessment Center Übungen. Mit dieser Übung sollen Ihre Entscheidungsfähigkeit und ihr Organisationstalent in Stresssituationen getestet werden.

Diese Assessment Center Übungen sind sehr simpel: Du erhältst eine Situation, einen vollen Postkorb und einen zeitlichen Rahmen vorgegeben, indem du fiktiv Aufgaben nacheinander abarbeiten sollst. Dabei entscheidest du selbst, welche Aufgaben du wann und wie abarbeitest. Du könntest auch Aufgaben verschieben oder delegieren. Eine besondere Schwierigkeit besteht darin, dass manche Übungen sich widersprechen oder sogar überschneiden.

Löse diese Assessment Center Übungen, indem du dir schnell einen Überblick verschaffst und die Aufgaben in Kategorien einteilst. Du wirst dabei feststellen, dass manche Aufgaben sofort, jedoch aber nicht von dir erledigt werden müssen und dass manche Aufgaben wichtiger als andere sind und daher sofort umgesetzt werden müssen. Bedenke dabei, dass du deine Entscheidungen im Anschluss logisch erklären musst und es nicht primär darum geht, alle Aufgaben zu lösen.

Die Fact-Finding-Übung zählt zu den neueren Assessment Center Übungen und gilt auch als Variation der Fallstudien-Übungen. Bei diesen Assessment Center Übungen erhältst du Informationen zu einer zunächst oberflächlichen Sachlage und darfst einem sogenannten Experten durch professionelle Fragen und einer geschickten Gesprächsführung weitere Informationen entlocken, um den Sachverhalt am Ende der Übung korrekt präsentieren zu können.

Beurteilt wird bei diesen Assessment Center Übungen nicht das Ergebnis, sondern vor allem deine Vorgehensweise und deine Strategie bei der Befragung. Plane bereits vor der Befragung, welche Informationen du noch benötigst, stell ruhig auch Hypothesen und bleib stets freundlich und professionell.

Bei einem Rollenspiel wirst du zusammen mit anderen Teilnehmenden in eine fiktive Situation gebracht, die mit deiner zukünftigen Beschäftigung zu tun haben könnte. Für diese Assessment Center Übungen suchst du dir daher am besten einen Konkurrenten, mit dem du trotz angespannter Situation ein weitgehend lockeres Verhältnis pflegst, denn ein Rollenspiel mit einem Vertrauten wirkt immer authentischer und zielführender, als mit einer Person, mit der du gar keinen gemeinsamen Nenner findest.

Sorge für eine entspannte Gesprächsatmosphäre und lass dich bei diesen Assessment Center Übungen nicht dazu verleiten, aus dem Rollenspiel ein emotionales Theaterstück zu machen. Vielmehr geht es darum, dass du konzentriert, fokussiert und professionell in deiner Rolle bleibst.

Bei einer Gruppendiskussion wird ein Thema oder auch eine Frage vorgegeben und anschließend kritisch von der Gruppe diskutiert. Hierbei kann es sich ebenso um eine These handeln, die aus unterschiedlichen Perspektiven dargestellt wird, als auch um eine Situation, die hinsichtlich ihres Ausgangs diskutiert werden soll. Diese zunächst einfach klingende Assessment Center Übungen birgen viele Fallstricke und wird von den Leitern des Assessment Centers besonders gerne eingesetzt, um Verhalten und Konkurrenz zu beobachten.

Um diese Assessment Center Übungen erfolgreich zu bestehen, bedarf es einer Strategieplanung. Um sich bei jeglicher Diskussion in einer Gruppe möglichst positiv darzustellen, sollte zunächst der Sachverhalt verstanden werden. Nur wer weiß, worum es in der Diskussion auch wirklich geht, kann angemessen argumentieren. Als nächstes solltest du eine Meinung zur Thematik entwickeln und auch daran festhalten. Deine Argumentation zum Thema sowie deiner Meinung sollte schlüssig, strategisch und logisch aufgebaut sein.

Die Leiter des Assessment Centers achten bei allen Assessment Center Übungen zudem auf deine Rhetorik, Überzeugungskraft, Körpersprache und auch Bereitschaft zur Kooperation oder gegebenenfalls auch Schlichtung sowie Mediation. Vermeide daher bei Assessment Center Übungen unbedingt folgende Punkte:

  • Ironische Bemerkungen
  • Unterbrechung anderer Teilnehmender
  • Irrelevante Aussagen
  • Unsachliche Vergleiche
  • Beleidigungen
  • Verschränkende Körpersprache
  • Inkongruente Botschaften
Assessment Center Übungen Vorlage Muster

Assessment Center Übungen – Unterschiedliche Methoden

Die unterschiedlichen Assessment Center Übungen zielen mithilfe verschiedener Methoden auf deine Soft Skills und Hard Skills ab. Je nachdem, welche Methode hierbei verwendet wird, können unterschiedliche Ergebnisse erreicht werden. Wenn du daher bereits mit der Übung erkennst, worum es den Prüfenden geht, kannst du gezielt und effektiv von dir überzeugen.

Assessment Center Übungen Gruppenübung

Gruppenübungen

Der Großteil aller Assessment Center Übungen sind sogenannte Gruppenübungen. Hier soll deine Teamfähigkeit in verschiedenen Situationen getestet werden. Es ist daher ratsam, mit allen Konkurrenten ein möglichst entspanntes Verhältnis zu pflegen, freundlich und zuvorkommend zu bleiben. Bei Gruppendiskussionen oder ähnlichen Assessment Center Übungen solltest du dich zudem an die gängigen Gesprächsregeln halten. Beachte auch, dass je nachdem, auf welche Stelle du dich bewirbst, unterschiedliche Strategien bei Gruppenaufgaben umgesetzt werden sollten.

Wenn du dich beispielsweise auf eine Führungsposition bewirbst, kann es sinnvoll sein, Aufgaben innerhalb der Assessment Center Übungen bewusst an deine Gruppenmitglieder zu delegieren. Achte jedoch darauf, dass es authentisch bleibt und du höflich auf deine Mitmenschen wirkst. Darüber hinaus kannst du dich in gruppendynamische Prozesse einarbeiten, um die Soziologie von Gruppenverhalten besser zu verstehen und eine für dich passende Rolle schneller einzunehmen.

Assessment Center Übungen Einzelübungen

Einzelgespräche

Bei den Einzelgesprächen im Rahmen von Assessment Center Übungen geht es vor allem um deine Persönlichkeit. Bei diesen Assessment Center Übungen wollen Personaler häufig herausfinden, was sie noch nicht über dich wissen und innerhalb von Gruppenübungen auch nicht herausfinden können. Bedenke, dass jegliche Fragen zwar erlaubt sind, jedoch nicht von dir beantwortet werden müssen.

Bei dieser Form der Assessment Center Übungen kannst du getestet werden, inwiefern du dich gerne darstellst und vor allem wie du dich präsentierst. Achte also auf einen gewissen Fokus und bleibe während des gesamten Gesprächs zielorientiert und professionell.

Darüber hinaus gilt auch hier die Regel „Wer fragt, der führt“. Stell daher ruhig all deine Fragen und lass das Gespräch während der Assessment Center Übungen nicht zu einem Verhör, sondern einer entspannten Unterhaltung über Möglichkeiten und Chancen werden. Dafür kann es beispielsweise auch interessant sein, zu erfahren, wo die Personaler dich aktuell im Bewerbungsverlauf sehen.

Assessment Center Übungen Einzelübungen

Einzelübungen

Bei Assessment Center Übungen, die nur du allein durchführen sollst, kannst du dich von deiner besten Seite zeigen. Bei diesen Assessment Center Übungen musst du keine Konflikte austragen oder Lösungsstrategien mit anderen Teilnehmenden erarbeiten.

Bei einer Selbstpräsentation im Vorstellungsgespräch geht es beispielsweise eher darum, dass du dich innerhalb von zehn Minuten vorstellst und drei große Meilensteine deiner beruflichen Entwicklung präsentierst. Zur Vorbereitung hast du hier meistens nur wenige Minuten Zeit. Wichtig ist es also, dass du deine Meilensteine bereits vorher kennst und weißt, worauf du stolz bist.

Ebenso wichtig ist auch, diesen Stolz angemessen begründen zu können, denn was für dich vielleicht wie ein immenser Meilenstein wirkt, kann für den Personaler eine Nichtigkeit sein. Achte daher darauf, logisch, schlüssig und zeitlich korrekt zu argumentieren.

Assessment Center Übungen Präsentationen

Präsentationen

Da Kommunikation und Darstellung bei allen Assessment Center Übungen eine wichtige Rolle spielen, sind sogenannte Präsentationsübungen immer ein fester Bestandteil des Bewerbertages. Unterschieden wird bei dieser Form der Assessment Center Übungen zwischen Selbstpräsentationen, Gruppenpräsentationen, Fallstudien, Partnerpräsentationen oder auch themenspezifische Präsentationen.

Bei Partner- sowie Gruppenpräsentationen geht es primär darum, seine Konkurrenten mit allen notwendigen Details vorzustellen. Bei diesen Assessment Center Übungen wird geschaut, wie schnell du dir Informationen merken kannst und wie empathisch du auf andere Personen reagierst. Darüber hinaus erkennt ein geschulter Personaler auch sofort, ob du eher ein informeller, sachlicher oder sogar formeller Typ bist.

Bei Fallstudien oder auch themenspezifischen Präsentationen wird hingegen geprüft, wie schnell du aus einer Datensammlung relevante Informationen vorstellen kannst. Neben den Inhalten wird bei diesen Assessment Center Übungen auch darauf geachtet, welcher Sprache du dich bedienst wie du und argumentierst.

Assessment Center Übungen Test

Tests als Assessment Center Übungen

Tests bieten neben den aktiven Assessment Center Übungen die Möglichkeit, schnelle und effiziente Analysen über dich zu erstellen. Zur Auswahl der gängigen Assessment Center Übungen im Bereich der Tests gehören beispielsweise Persönlichkeitstests, Intelligenztests oder auch Leistungstests. Während bei Persönlichkeitstests deine Charaktermerkmale mithilfe von Ankreuz-Tests erhoben werden, können klassische IQ-Tests einen Einblick über dein Denkvermögen bieten.

Der Klassiker unter den Tests bei Assessment Center Übungen ist jedoch der Leistungstest. Hier erhältst du eine Vielzahl unterschiedlicher und anspruchsvoller Aufgaben, die du innerhalb weniger Minuten lösen sollst. Das Erkenntnisinteresse dahinter ist denkbar einfach: Es wird geprüft, inwiefern du unter Druck und Stress in der Lage bist, konzentriert und professionell weiter zu arbeiten. Somit gilt auch hier: Ruhe bewahren und fokussiert bleiben.

Die Vorbereitung zu einem Vorstellungsgespräch sollte nie unterschätzt werden und auch wenn das Assessment Center schwieriger wahrgenommen wird, ist das nicht immer unbedingt richtig. Durch das Wissen über die verschiedenen Assessment Center Übungen kannst du dich viel gezielter vorbereiten. Test findest du beispielsweise im Internet oder sogar auf der eigentlichen Firmenwebsite.

Assessment Center Übungen- Unsere Tipps

Wenn du diese Assessment Center Tipps befolgst, hast du super Chance erfolgreich durch deine Übungen zu kommen.

1. Plane deine Anreise genau, damit du ruhig und entspannt ohne Zeitdruck anreisen kannst und die Assessment Center Übungen konzentriert löst. Kümmere dich daher rechtzeitig um deine Unterkunft und plane immer genügend Pufferzeit für unvorhergesehene Gegebenheiten ein.

2. Setz dich für die Assessment Center Übungen mit dem Unternehmen und der Stelle ausführlich auseinander. Hierfür kann es notwendig sein, die Firmengeschichte, die Struktur und zukünftigen Pläne des Unternehmens zu kennen. Ebenso solltest du deine zukünftige Stelle, ihre Schwachstellen als auch Potenziale für das Unternehmen benennen können.

3. Halte dich über aktuelle politische, wirtschaftliche und tagesaktuelle Themen auf dem Laufenden. Deine zukünftigen Arbeitgeber wollen innovative und motivierte Mitarbeiter, die sich in der Welt zurechtfinden können und prüfen dies gerne im Rahmen von Assessment Center Übungen.

4. Bleibe bei allen Übungen spontan. Bei einem Assessment Center wirst du auch auf Stressresistenz getestet. Bleibe daher ruhig und entspannt, um die Assessment Center Übungen erfolgreich zu meistern.

5. Kenne deine Erwartungen und informiere dich vorher umfangreich über die Assessment Center Übungen, um keine negative Überraschung zu erleben.

6. Bleib entspannt und fokussiere dich nicht zu stark auf deine Konkurrenz. Viel wichtiger ist es, die eigene Haltung und Persönlichkeit gewinnbringend darzustellen.

7. Authentizität bringt hier mehr als Perfektion. Kenne daher deine Stärken und Schwächen und präsentiere sie in den Assessment Center Übungen so, dass sie authentisch und real wirken. Darüber hinaus könntest du auch angeben, dass du an deinen Schwächen arbeiten möchtest und zeigst daher gleich deine Bereitschaft zur Entwicklung.

8. Nimm dir Zeit und bewahre die Ruhe. Es ist wichtig, dass du die Aufgaben genau und ruhig liest, um sie erfolgreich umzusetzen.

9. Löse alle Aufgaben der Assessment Center Übungen möglichst in Zusammenarbeit mit deinen Konkurrenten.

10. Würdige die Leistungen deiner Konkurrenten, denn dies verdeutlicht nicht nur deinen Teamgeist, sondern auch deine Fairness gegenüber Kollegen und Mitarbeitenden.

1) Die Bestpreisgarantie gilt nur in Verbindung mit dem Druck-Service auf BachelorPrint.at. Das Mitbewerber-Angebot muss im Hinblick auf den vollständigen Gesamtpreis des kompletten Druck-Auftrags gleich oder günstiger sein. Der vollständige Gesamtpreis umfasst ein absolut gleichwertiges Produkt hinsichtlich der Beschaffenheit und Qualität der Bindung, der Prägung, der Grammatur und Gewicht des verwendeten Papiers, aller Extras und Zubehörartikel, der Versandkosten sowie etwaiger Produktionsaufschläge. Die Bestpreisgarantie ist nicht auf einzelne Attribute einer Bindungskonfiguration anwendbar, wie bspw. auf den bloßen Papierpreis etc. Das konkrete Angebot muss schriftlich vor der Durchführung der Bestellung bspw. als Screenshot / PDF mit Verlinkung vorgelegt werden. Die nachträgliche Vorlage eines Mitbewerber-Angebots und die damit verbundene nachträgliche Rückerstattung sind nicht möglich. Akzeptiert werden sämtliche Angebote von österreichischen Online-Shops oder Ladengeschäfte in privatem Besitz. Druck-Services von öffentlichen Einrichtungen oder Universitäten sind ausgeschlossen. Weitere Infos findest du hier.

2) Der Next-Day-Express-Versand bis 18 Uhr ist für Lieferungen innerhalb Österreichs komplett kostenfrei. Für Lieferungen ausserhalb Österreichs können Versandkosten fällig werden. Weitere Infos in der Versandübersicht.
AUSGEZEICHNET.ORG
Um unsere Webseite für dich optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies.
Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhältst du in unserer Datenschutzerklärung. OK