Das Assessment Center

Sei perfekt vorbereitet für dein AC!

Unternehmen, die eine Stelle besetzen wollen, setzen für die Personalauswahl oft ein Assessment Center ein. Ziel ist es, die Arbeitsweise von Bewerbern und insbesondere Soft Skills besser für die zu treffende Entscheidung einschätzen zu können. Du hast als Bewerber die Chance, bei einem Assessment Center bei ausgewählten Übungen mit deinen Stärken zu glänzen. Hier kannst du nachlesen, was dich bei einem Assessment Center erwartet und mit welchen Tipps du dich gezielt vorbereiten kannst.

Häufig gestellte Fragen zum Assessment Center

Was ist ein Assessment Center? Ein Auswahlverfahren im Bewerbungsprozess, um das Fachwissen und soziale Kompetenzen von Bewerbern besser einschätzen zu können
Welche Arten von Assessment Center gibt es?Grundsätzlich wird zwischen Einzel-, Gruppen- und Online-Assessment Center unterschieden
Wie lange dauert ein Assessment Center?Meistens dauert das Auswahlverfahren mehrere Stunden, auch mehrtätige Assessment Center sind nicht unüblich.
Wie läuft ein Assessment Center ab?Gestartet wird meistens mit einer Selbstpräsentation, die von diversen Einzel- oder Gruppenübungen gefolgt wird (z. B. Postkorb-Übung, Fallstudie, Gruppenarbeiten etc.)
Wer leitet/beurteilt ein Assessment Center?Eine Gruppe aus Personalverantwortlichen und Führungskräften aus dem Unternehmen. Manchmal werden auch externe Berater eingebunden.
Soll ich mich auf ein Assessment Center vorbereiten? Ja, um mehr Sicherheit und Souveränität zu erlangen, was allerdings nicht auf Kosten der Authentizität gehen sollte.
Wie kann ich mich auf ein Assessment Center vorbereiten?Die genannten Übungen lassen sich simulieren und an der Rhetorik und Körperhaltung kann im Vorfeld aktiv gearbeitet werden, um mehr Selbstbewusstsein zu erlangen.

Assessment Center – Definition

Bei einem Assessment Center handelt es sich um ein Personalauswahlverfahren, das du gerade bei größeren Unternehmen im Bewerbungsprozess oft durchlaufen musst. Unternehmen nutzen dieses Instrument, um die besten Bewerber für eine offene Stelle auszuwählen bzw. diese in typischen Berufssituationen auf Herz und Nieren zu testen. Der englische Begriff ‚Assessment‘ meint daher so viel wie ‚Bewertung‘ oder ‚Einschätzung‘.

Ein Assessment Center besteht aus mehreren Assessment Center Übungen, mit denen typischen Situationen im betrieblichen Alltag simuliert werden. Du musst daher zeigen, wie du dich im direkten Vergleich mit anderen Bewerbern schlägst. Wenn du zum Assessment Center eingeladen wirst, dann hast du mit deinen Bewerbungsunterlagen bereits überzeugt, denn du bist bereits in der engsten Auswahl für eine Stelle. Je nach Größe des Unternehmens oder mit Blick auf das Anforderungsprofil einer Stelle kann ein Assessment Center durchaus auch länger als einen Tag dauern.

Assessment Center – Diese Arten gibt es

Grundsätzlich kann ein Assessment Center in der Firmenzentrale oder auch online mit einem speziellen Testverfahren durchgeführt werden. Ein weiterer konzeptioneller Unterschied zeigt sich darin, ob Kandidaten einzeln oder in Gruppen getestet werden kann. Und schließlich kommt ein Assessment Center nicht nur für die Neubesetzung von Stellen in Frage: Es kann unternehmensintern auch zur Qualitätssicherung bzw. Standortbestimmung genutzt werden. Die Länge eines Assessment Centers hängt von der Anzahl der Kandidaten und des Anforderungsprofils der Stelle ab. Für gewöhnlich dauert ein Assessment Center einen Tag. In der Praxis kommen aber auch zwei- oder dreitätige Assessment Center vor.

Assessment Center Gruppen Assessment

Gruppen-Assessment Center

Beim Assessment Center in Gruppenform handelt es sich um die am häufigsten eingesetzte Variante. Zum Termin wird eine aus Unternehmenssicht vielversprechende Auswahl an Kandidaten eingeladen. Viele der Assessment Center Übungen müssen in der Gruppe bewältigt werden, sodass insbesondere das Sozialverhalten der Kandidaten neben dem Fachwissen deutlich wird. Du hast als Kandidat für eine Stelle die Chance, dich bei einem solchen Assessment Center gegenüber der Konkurrenz zu profilieren

Assessment Center Einzel Assessment

Einzel-Assessment Center

Hier zeigt der Name schon, was Programm ist. Bei dieser Form des Assessment Center, auf die eher kleine Unternehmen zurückgreifen, musst du dich den Aufgaben allein Stelle. Grundsätzlich sind die Aufgaben und Anforderungen aber mit einem Gruppen Assessment Center vergleichbar. Aus Unternehmenssicht handelt es sich bei einem Einzel-Assessment Center um eine sehr aufwändige Form der Stellenbesetzung, da für die Organisation deutlich mehr Ressourcen bereitgestellt werden müssen. Tendenziell wirst du mit einem Einzel-Assessment Center rechnen können, wenn du dich auf eine anspruchsvolle Führungsposition bewirbst

Assessment Center Online Assessment

Online Assessment Center

Aus Kosten- und Flexibilitätsgründen ist ein Online Assessment Center gerade im Vergleich zur gerade genannten Variante eine prüfenswerte Alternative für immer mehr Unternehmen. Verwendet wird es insbesondere von Konzernen, bei denen sich sehr viele Kandidaten auf eine Stelle bewerben. Ein solches Online Assessment Center kann allerdings auch nur als eine Art Vorauswahl genutzt werden, um die Zahl der in Frage kommenden Kandidaten zu reduzieren. Es kann also passieren, dass du dich später vor Ort bei einem realen Assessment Center nochmals beweisen musst.

Assessment Center Führungskräfte Assessment

Assessment Center für Führungskräfte

Wenn du deinen Traumjob gefunden hast, solltest du dir zu keiner Zeit sicher sein. Gerade an Führungskräfte werden immer höhere Ansprüche gestellt, sodass ein Assessment Center für diese Zielgruppe keine Ausnahme mehr ist. Unternehmen möchten bei einem Assessment Center für Führungskräfte nachvollziehen, wie es um die Managementfähigkeiten tatsächlich bestellt ist.

Assessment Center – Vorbereitung & Training

Zunächst kannst du dich freuen, dass du die erste Auswahl im Bewerbungsprozess überstanden hast! Gleichzeitig wird dich aber mit Sicherheit auch Nervosität überkommen: Was erwartet mich im Assessment Center? Wie kann ich mich auf ein Assessment Center vorbereiten, um meine Chancen auf den Job deutlich zu erhöhen?

Wenn du dich mit ‚Trainingsmethoden‘ für das Assessment Center befassen willst, musst du dich mit den Inhalten bzw. möglichen Prüfungen auseinandersetzen. So weißt du, was auf dich zukommt. Simulationen helfen als Vorbereitung sehr gut, um Aufgaben mit einer souveränen Ausstrahlung meistern zu können. Denke daran, dass Assessoren (= Personalentscheider) auf keinen Fall unüberlegten Aktionismus sehen wollen.

Assessment Center Vorlage Muster Beispiel

Assessment Center & Vorbereitung – Informationsbeschaffung

Gefragt sind vor allem eine strategisch-analytische Vorgehensweise sowie ausgeprägte Soft Skills. Wenn du dich gezielt und sorgfältig vorbereitest, wirst du aus der Stresssituation Assessment Center das Beste für sich herausholen können. Grundsätzlich solltest du dir aktuelle Informationen über das Unternehmen und den relevanten Markt inklusive Zielgruppe einholen. So kannst du bei den Übungen im Assessment Center Bezüge zum Unternehmen herstellen und Entscheidungen ggf. begründet priorisieren.

In diesem Kontext muss es auch zur gründlichen Vorbereitung für ein Assessment Center gehören, das Profil der ausgeschriebenen Stelle genau zu lesen. Hieraus kannst du ableiten, welche Fähigkeiten beim Assessment Center gefragt sein werden. Auch wenn es banal und überflüssig klingen mag: Die Planung der Anreise gehört ebenfalls dazu! Wer nicht pünktlich erscheint, wird den ersten negativen Eindruck bei einem Assessment Center kaum mehr beheben können.

Übungen beim Assessment Center

Oft startet ein Assessment Center mit einer Selbstpräsentation. Diese kannst du im Vorfeld sehr gut einstudieren, um für einen guten Einstieg zu sorgen. Zudem verleiht es dir in psychologischer Hinsicht mehr Sicherheit, wenn du gut vorbereitest in ein Assessment Center startest. Was wird von dir als Bewerber erwartet? Du sollst dich kurz und bündig vorstellen und begründen, warum du zum Unternehmen bzw. zur ausgeschriebenen Stelle passt.

Im Rahmen der Vorbereitung solltest du ganz generell überlegen, welche Assessment Center Übungen dir schwer fallen bzw. welche Schwächen du bei dir selbst siehst die zutage kommen können. Ehrlichkeit zu sich selbst ist der erste Schritt, um Defizite auszumerzen. Zur Vorbereitung gehört es auch, die richtige Kleidung passend zum Anlass bzw. mit Blick auf die angestrebte Position auszuwählen. Kleider machen Leute und der erste Eindruck hängt sehr stark von Äußerlichkeiten ab!

Das sind zwei Übungen die am häufigsten bei einem Assessment Center vorkommen:

Sehr gut vorbereiten kannst du dich auf die Postkorb-Übung beim Assessment Center, zumal dieser Klassiker sehr oft drankommt. Hierbei wird eine stressige Arbeitssituation simuliert, wobei deine Organisations- und Entscheidungsfähigkeit getestet wird. Personaler wollen sehen, wie du dich unter Zeitdruck schlägst. Du bekommst einen vollen Postkorb mit diversen Nachrichten, Themen und Notizen oder Aufgaben.

Du musst nun entscheiden, wie du verfährst: Was machst du wann selbst? Was ist wichtig, was kann delegiert werden? Es lohnt sich, diese Übung zu simulieren, zumal du in Ratgebern oder im Internet zahlreiche Übungsbeispiele findest. Nachdem du die Aufgabe erledigt hast, folgt in der Regel noch ein Gespräch, in dem du dich erklären musst. Mit einer gewissen Übung für diese Aufgabe kannst du dich auch dieser Herausforderung souverän stellen.

Häufig kommt bei einem Assessment Center eine Fallstudie vor, die entweder allein oder als Gruppenarbeit zu bewältigen ist. Ziel ist es, aus dem Unternehmenskontext heraus mit seinem Fachwissen eine überzeugende Lösung zu erarbeiten. Da es sich um sehr praxisnahe Aufgaben handelt, kannst du dich bei der Vorbereitung in deinen späteren Arbeitsplatz hineinversetzen: Wie würdest du entscheiden? Welches Konzept würdest du ausarbeiten? Trainiere zu Hause mit verfügbaren Fallstudien aus der relevanten Branche, um Sicherheit und eine analytische Vorgehensweise zu verinnerlichen.

Wenn du diese Herausforderung in der Gruppe zu bewältigen hast, solltest du deine sozialen Kompetenzen schärfen. Wie verhalte ich mich in einer Gruppe harmonisch, aber dabei dennoch tonangebend? Am Ende ist es üblich, dein Konzept verteidigen zu müssen. Auch dieser Schritt lässt sich souveräner meistern, wenn du Zuhause mit Fallstudien übst. Nutze am besten fachkundiges und möglichst neutrales Publikum, um Feedback zu erhalten und eine authentische Gesprächssituation zu simulieren.

Zwischenfazit: Erfolg beim Assessment Center beginnt mit einer gewissenhaften Vorbereitung auf die Inhalte und mit der richtigen inneren Haltung. Du solltest das Erreichen des Assessment Centers als Erfolg und Chance sehen, dich beweisen zu können. Wenn du dich wirklich auf diese Herausforderung freust, wirst du dies auch selbstbewusst und voller Tatendrang ausstrahlen können.

Tipps für das Assessment Center

Um die Vorbereitung auf ein anstehendes Assessment Center abschließen zu können, werden die folgenden Tipps konkrete Hilfestellungen geben können. Ganz grundlegend solltest du bedenken, dass der erste Eindruck bei der Ankunft bzw. Selbstpräsentation zählt und bereits den Ausschlag geben kann. Pausen kannst du nicht nur zur Entspannung, sondern auch zum Netzwerken nutzen. Auch wenn das Assessment Center letztlich nicht zum Erfolg wird, kannst du so dennoch wertvolle Erfahrungen und ggf. Kontakte mit nach Hause für die nächste Herausforderung nehmen.

Tipp 1: Es gibt kleine Pausen im Assessment Center 
Grundsätzlich solltest du dir aber vor Augen halten, dass ein Assessment Center eine ständige Prüfung ist. Du wirst auch dann beobachtet, wenn keine Aufgaben anstehen.

Tipp 2: Eine gute Vorbereitung gibt dir Sicherheit
Studiere die Einladung zum Vorstellungsgespräch, um möglichst viel über den Ablauf in Erfahrung zu bringen. So kannst du mögliche Prüfungen bzw. Themen im Vorfeld antizipieren.

Tipp 3: Sei aktiv und keine graue, nichtssagende Maus! 
Zu wenig Spontaneität bzw. Passivität wird dir nicht weiterhelfen: Es gilt, das eigene Profil zu schärfen und in der Gruppe positiv hervorzustechen.

Tipp 4: Flexibilität statt stur verfolgter Masterplan 
Trotz aller Planung und Vorbereitung solltest du beim Assessment Center anpassungsfähig bleiben. Es gilt, sich an Situationen anzupassen und strategisch klug (ohne hastigen Aktionismus!) zu reagieren.

Tipp 5: Erweise dich als Teamplayer 
Eine zu starke und vor allem starre Konkurrenzhaltung wirft kein gutes Licht auf deine sozialen Kompetenzen, was vor allem für Führungsaufgaben ein Problem ist. Die Kunst liegt darin, sich nicht auf Kosten anderer, sondern mit guten Ideen zu profilieren. Ohne Teamfähigkeit werden sich komplexe Aufgaben im Arbeitsalltag nicht meistern lassen.

Tipp 6: Sei kein Fähnchen im Winde
Ja, du solltest dich im Assessment Center flexibel an Situationen anpassen können: Das heißt aber nicht, dass du ständig deine Meinung ändern und keine konsequente Haltung zeigen solltest. Es gilt, für seine Position einzutreten und vernünftige Argumente anzubringen, auch oder gerade wenn sich beim Gesprächspartner Widerstand regt.

Tipp 7: In der Ruhe liegt die (Überzeugs)kraft
Du hast dich gut vorbereit? Dann kannst du alle Aufgaben ruhig und besonnen angehen. Du solltest insbesondere alle Aufgabenstellungen genau lesen und nicht mit blindem Aktionismus sofort in die falsche Richtung losrennen!

Tipp 8: Perfektionismus ist das falsche Ziel! 
Ja, ein Assessment Center bringt viele Stresssituationen mit sich, und das ist so gewollt! Mache dir klar, dass du bestimmte Aufgaben in der vorgegebenen Zeit gar nicht komplett lösen kannst. Besser ist es, weniges gut, statt alles falsch zu machen.

Tipp 9: Widerstehe Gruppenzwängen 
Gerade in Gruppenübungen folgen viele Menschen blind der Gruppenmeinung der Mehrheit. Wenn du dir sicher bist, solltest du nicht automatisch mit der Gruppe schwimmen, sondern deinen Standpunkt deutlich (aber in konstruktiver Form!) zum Ausdruck bringen.

Tipp 10: Kritik konstruktiv annehmen und authentisch bleiben
Auch wenn es der Rahmen der Prüfungssituation bei einem Assessment Center vorzugeben scheint: Du solltest keine Rolle spielen, sondern immer du selbst bleiben. Ganz in dieser Hinsicht wird es erfolgskritisch sein, Kritik konstruktiv anzunehmen und idealerweise direkt umzusetzen.

1) Die Bestpreisgarantie gilt nur in Verbindung mit dem Druck-Service auf BachelorPrint.at. Das Mitbewerber-Angebot muss im Hinblick auf den vollständigen Gesamtpreis des kompletten Druck-Auftrags gleich oder günstiger sein. Der vollständige Gesamtpreis umfasst ein absolut gleichwertiges Produkt hinsichtlich der Beschaffenheit und Qualität der Bindung, der Prägung, der Grammatur und Gewicht des verwendeten Papiers, aller Extras und Zubehörartikel, der Versandkosten sowie etwaiger Produktionsaufschläge. Die Bestpreisgarantie ist nicht auf einzelne Attribute einer Bindungskonfiguration anwendbar, wie bspw. auf den bloßen Papierpreis etc. Das konkrete Angebot muss schriftlich vor der Durchführung der Bestellung bspw. als Screenshot / PDF mit Verlinkung vorgelegt werden. Die nachträgliche Vorlage eines Mitbewerber-Angebots und die damit verbundene nachträgliche Rückerstattung sind nicht möglich. Akzeptiert werden sämtliche Angebote von österreichischen Online-Shops oder Ladengeschäfte in privatem Besitz. Druck-Services von öffentlichen Einrichtungen oder Universitäten sind ausgeschlossen. Weitere Infos findest du hier.

2) Der Next-Day-Express-Versand bis 18 Uhr ist für Lieferungen innerhalb Österreichs komplett kostenfrei. Für Lieferungen ausserhalb Österreichs können Versandkosten fällig werden. Weitere Infos in der Versandübersicht.
AUSGEZEICHNET.ORG
Um unsere Webseite für dich optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies.
Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhältst du in unserer Datenschutzerklärung. OK